Krebshilfe-Logo

Spenden & Finanzierung

Mit den so genannten Hämatopoetischen Wachstumsfaktoren wird die Blutbildung nach Chemo- oder Strahlentherapie gefördert. Normalerweise erholt sich das Blutbild nach der Therapie rasch. Hat der Patient jedoch noch lange danach einen Abfall der weißen Blutzellen, macht ihn dies anfällig für Infektionen. Gerade in solchen Situationen kommen diese Medikamente zum Einsatz, denn die blutbildenden Wachstumsfaktoren regen die Blutbildung an und verkürzen die Zeit zur Verbesserung und Normalisierung des Blutbildes.