Krebshilfe-Logo

Spenden & Finanzierung

Antiemetika sind Medikamente, die gegen Übelkeit, Brechreiz und Erbrechen besonders bei der Chemotherapie eingesetzt werden. Die wichtigsten Therapieformen dabei sind:

Serotonin-Rezeptor-Antagonisten, die gegen die Übelkeit und das Erbrechen hauptsächlich am Tag der Chemotherapie wirken. Die Neurokinin-Rezeptor-Antagonisten wirken am Tag der Chemotherapie und an den Folgetagen. Steroide werden in Kombination mit den o.a. Antiemetika eingesetzt, um deren Wirkung zu verstärken.