Krebshilfe-Logo

Spenden & Finanzierung

Eine Kombination von diesen verschiedenen immunmoduliernden Maßnahmen könnte eine wesentliche Verbesserung der Therapieergebnisse bei Krebs erbringen. Spezielle Defekte in der Abwehrsituation des Krebspatienten (Immunprofil), ebenso wie die Expression von regulierenden und immunogenen Molekülen an Tumorgeweben und auch Abwehrzellen sollten als (Bio)marker die Auswahl zur Kombinations-Immuntherapie steuern. Auch sind Synergien mit konventionellen Therapiemaßnahmen zu erwarten. Damit eröffnet die „neue Immuntherapie“ ein breites Feld für neue Therapiestrategien im Kampf gegen den Krebs.