Krebshilfe-Logo

Spenden & Finanzierung

Prostatakrebs

Die Prostata (Vorsteherdrüse) liegt am Ausgang der Blase und umgibt den ersten Teil der Harnröhre. Die Prostata produziert eine Flüssigkeit, die beim Samenerguss den im Hoden gebildeten Samenzellen beigemengt wird. Die Prostata hat zwar keinen Einfluss auf die sexuelle Potenz, aber die Flüssigkeit ist ein Aktivierungs- und Transportmittel für die Samenfäden. Das Wachstum des Prostatagewebes steht unter dem Einfluss des männlichen Sexualhormones Testosteron, das im Hoden produziert wird.

Bei nahezu jedem zweiten Mann über 50 entstehen Gewebsveränderungen in der Prostata, welche man als gutartige Prostatavergrößerung bezeichnet. Dies ist jedoch keine Vorstufe des Prostatakrebses. Gleichzeitig kann – völlig unabhängig davon – eine bösartige Erkrankung der Vorsteherdrüse, der Prostatakrebs, entstehen.


> Entstehung und Risiko


> Symptome


> Diagnose


> Therapie


> Nachsorge