Krebshilfe-Logo

Spenden & Finanzierung

Nierenkrebs

Die Nieren sind zwei bohnenförmige, paarig angelegte Organe, die sich beiderseits der Wirbelsäule in Höhe der unteren Rippen befinden. Das Nierengewebe besteht aus einer Außenschicht (Nierenrinde) und einer Innenschicht (Nierenmark). Die Niere hat als Ausscheidungsorgan die Aufgabe den Salz und Wasserhaushalt zu kontrollieren und die Endprodukte des Stoffwechsels zu eliminieren. In der Nierenrinde befinden sich die Nierenkörperchen (Glomeruli) die für die Filtrierung der Stoffwechselabbauprodukte aus dem Blut und damit für Bildung des Harnes verantwortlich sind.

Nierenkrebs (Niernzellkarzinom) geht von den Zellen der Rindenzone der Niere aus und wird auch als Hypernephrom bezeichnet. Auf Grund des Aussehens wird das Nierenzellkarzinom auch als hell-, klarzelliges Karzinom klassifiziert, das bei mehr als 80 % der Nierenkrebs-Patienten vorliegt.


> Entstehung und Risiko


> Diagnose


> Therapie


> Nachsorge