Krebshilfe-Logo

Spenden & Finanzierung

Bauchspeicheldrüsenkrebs

Die Bauchspeicheldrüse (Pankreas) ist ein ca 15 cm langes, birnenförmiges Organ, das hinter dem Magen in einer Schleife liegt, die durch einen Teil des Dünndarms gebildet wird. Der breitere rechte Teil der Bauchspeicheldrüse wird als "Kopf", der Mittelteil als "Körper" und der schmale linke Teil als "Schwanz" bezeichnet. Der exokrine Teil der Bauchspeicheldrüse produziert die Verdauungssäfte und der endokrine Teil bildet Hormone, wie das Insulin.

95 Prozent aller Bauchspeicheldrüsenkarzinome entstehen aus Zellen des exokrinen Teiles, vorwiegend aus dem Gangsystem. Das Pankreaskarzinom ist nach Dickdarm und Magenkrebs der häufigste Tumor des Verdauungstraktes.


> Entstehung und Risiko


> Symptome


> Diagnose


> Therapie


> Nachsorge