Krebshilfe-Logo

Spenden & Finanzierung

Bei der Ultraschalluntersuchung werden speziell erzeugte Ultraschallwellen über einen Schallkopf in den Körper gesendet. Diese Wellen werden von verschiedenen Geweben in unterschiedlichem Ausmaß aufgenommen oder zurückgeworfen. Aus der Differenz von in den Körper gesendeten und zurückgeworfenen Schallwellen, die wieder im Schallkopf ankommen, kann ein Computer Bilder errechnen, die in unterschiedlichen Graustufen die "Schalldichte" der unter dem Schallkopf liegenden Gewebe darstellen. Diese Umsetzung von Schall in Bilder nennt man "Sonografie", was soviel wie zeichnen oder schreiben mit Schall bedeutet.

Bei speziellen Fragestellungen kann auch ein Kontrastmittel intravenös verabreicht werden.