Krebshilfe-Logo

Spenden & Finanzierung

Die Endoskopie arbeitet mit Licht, das über lichtleitende Glasfasern in Körperhohlräume geschickt wird. Die Glasfasern sind Bestandteile langer, meist hochflexibler Schläuche, der Endoskope, mit denen der Arzt Darm oder Magen, Blase oder Lunge optisch untersuchen kann. Zu den häufigsten Endoskopien zählt die so genannte Spiegelung des Magen-Darmtraktes (Gastro-Koloskopie).

Mittels Endoskopie können kleinste Veränderungen schon lange bevor eine Röntgenuntersuchung einen Befund zeigt entdeckt werden. Endoskope werden auch für operative Eingriffe in Körperhöhlen eingesetzt. Mit den entsprechenden "Werkzeugen" ausgestattet, dienen sie beispielsweise dazu, Darmpolypen zu entfernen.