Krebshilfe-Logo

Spenden & Finanzierung

Charakterisierung des klonalen Genexpressionsprofils myelodysplastischer Syndrome in einem frühen Krankheitsstadium,

Dr. Sigrid Machherndl-Spandl,
I. Med. Abteilung, KH d. Elisabethinen

 

Neben der diagnostischen Problematik stellt die heterogene Gruppe der myelodysplastischen Syndrome (Abkürzung: MDS, eine maligne Knochenmarkerkrankung) auch eine große Herausforderung in der Therapie der betroffenen Patienten dar. Das Ansprechen auf die zur Auswahl stehenden Verfahren ist äußerst unterschiedlich und lässt sich im Einzelfall - von wenigen Ausnahmen abgesehen - kaum vorhersagen. Im vorliegenden Projekt soll deshalb geklärt werde, welche dieser Gene bei Fällen von MDS verändert sind.