Krebshilfe-Logo

Spenden & Finanzierung

Die Beeinträchtigung des Zusammenlebens in der Familie stellt die größte Belastung infolge einer Krebserkrankung dar. Krebs hat somit eine sehr starke Wirkung auf alle Familienmitglieder, die entweder zu Überengagement aber auch Rückzug führen kann. Beides stellt eine große Herausforderung für alle dar. Erkrankte und Angehörige befinden sich meistens auch in unterschiedlichen Verarbeitungsphasen der Krebsdiagnose. Während Erkrankte anfangs alle Kräfte mobilisieren müssen, um mit der Behandlung – vor allem körperlich – zurechtzukommen, hadern Angehörige in dieser Zeit bereits sehr mit all den Emotionen wie Wut, Trauer und Angst. Dies kann auch zu Unverständnis und Verunsicherung auf beiden Seiten führen.
Und – die Begleitung eines erkrankten Menschen beansprucht Zeit und Kraft. Der Angehörige möchte alles bestens machen und denkt dabei nicht an seine Belastung; auch Angehörige brauchen Unterstützung.